Skip to main content

Infantilization of computing

c't 11/2013, Schöner coden, Neun Texteditoren für Entwickler

p.132: "[...] Wir haben uns für den Test auf neun Programme mit Spezialfunktionen für Programmierer beschränkt und außerdem auf ein modernes Bedienkonzept Wert gelegt. Emacs und vi müssen also draußen bleiben."

p.136, regarding the 70$ editor Sublime Text: "Wer die puristische Oberfläche [...] zum ersten Mal sieht, will seine Texte und Codes künftig mit nichts anderem mehr schreiben. Ein Druck auf F11 aktiviert den Vollbildmodus, und schon ist man völlig allein mit sich und seinem Text. Da gibt es nichts, was den Gedankenfluss stört. Selbst die Maus kann man vom Schreibtisch schubsen, da sich jeder Handgriff konkurrenzlos schnell per Tastenkürzel erledigen lässt."

A real hoot, uproariously funny! In future, I can save the money for the Titanic!

And what's all this fuss about editors one can switch to full screen mode anyway? Why did we invent the graphical user interface and the desktop metaphor four decades ago?

Just recently, I got another brilliant example of the maximize madness. I was searching with a friend for bicycle parts for the restoration of my bikes and had firefox and zim arranged side by side to be able to quickly paste links from the browser into my notepad. Suddenly, my friend grabbed the mouse and maximized the browser. As usual, I couldn't resist asking why. He explained that it confuses him to see two windows at the same time. :O

No wonder tablets are so successful.

Contents © 2018 Cobra · About · Privacy · Powered by Nikola · Creative Commons License BY-NC-SA